Nordostasien in Medien, Politik und Wissenschaft : Geschichte und Geschichtsbild einer umstrittenen Region (Eine Reihe des Instituts für Orient- und sienwissenschaften (IOA) der Universität Bonn Band 17)

Nordostasien_in_Medien,_Politik_und_Vissenschaft

Nordostasien in Medien, Politik und Wissenschaft

Geschichte und Geschichtsbild einer umstrittenen Region

Eine Reihe des Instituts für Orient- und sienwissenschaften (IOA) der Universität Bonn Band 17

共著地域研究歴史

Günther Distelrath, Hans Dieter Ölschleger, Shiro Yukawa (Hg)
Günther Distelrath, Hans Dieter Ölschleger, Shiro Yukawa (Hg)
Toshihiko KISHI(東南アジア地域研究研究所 / 分担執筆)
Toshihiko Kishi (東南アジア地域研究研究所, 分担執筆)
出版年月
2019.06
図書体裁
15,5 cm x 22,5 cm, Hardcover
出版社
EB-Verlag
ISBN
9783868932706
本体価格備考
38,00 €
頁数
365
本文言語
Deutsch

内容紹介

Die heutigen Konflikte in Nordostasien sind keineswegs allein durch den Systemgegensatz bestimmt, sondern gehen auch auf die historischen Erfahrungen der Völker mit wechselnden hegemonialen Stellungen zurück. Die Beiträge in diesem Band beschäftigen sich mit der Geschichte und dem Geschichtsbild dieser Region, konzentriert v.a. auf den früheren Zankapfel in der Mitte der Einflusssphären, die Mandschurei bzw. das heutige Nordost-China. Behandelt wird auch die ältere Geschichte, die Mehrzahl der Beiträge beschäftigt sich aber mit den wechselnden Verhältnissen in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts.

Zu den Herausgebern:
Die Herausgeber sind Sozial- und Kulturwissenschaftler an der Universität Bonn und am dortigen Institut für Orient- und Asienwissenschaften tätig. Günther Distelrath forscht zur Wirtschafts- und Sozialgeschichte Japans, zur Geschichte des ökonomischen Denkens in Japan sowie zur Rolle und Bedeutung Asiens in der und für die ökonomische Theorie. Hans Dieter Ölschleger beschäftigt sich mit der Modernisierung der japanischen Gesellschaft, vor allem Familie und Minderheiten, der Indigenisierung von Ethnologie und mit japanischen Auswanderern in Nord- und Südamerika. Den Forschungsschwerpunkt von Shiro Yukawa bilden die vergleichende Medien- und Kommunikationsgeschichte, insbesondere jene des Buchdrucks, des Films sowie der Unterhaltungsindustrie in Japan und Ostasien im 19. und 20. Jahrhundert.

目次

Vorwort der Herausgeber

Shiro Yukawa
Prolegomena zu einer Mediengeschichte Mandschukuos

Meimei Xu
Visualizing Geopolitics in the Modern Colonial Era: Man’ei, Li Xianglan and Continental Goodwill Films, 1937–1945

Toshihiko Kishi
Das Bild von „Aufbau“ und „Entwicklung“ der lokalen Gesellschaft im Spiegel von illustrierten Zeitschriften der Mandschurei

Kyoung-Suk Sung
Die Mandschurei im südkoreanischen Film: Zwischen Western-Unterhaltung und nationaler Identitätssuche

Ines Stolpe
Transnationale Erinnerungskulturen: Chalchgol/Nomonhan als Arena des Postsozialismus?

Veronika Veit
Das Kenotaph Chinggis Khans in Ejen Khoroo, Innere Mongolei: Zwischen Geschichtlichkeit und Mythos, politischer Instrumentalisierung und Erinnerungskultur

Britta-Maria Gruber
Zur Mandschurei aus geographischer und historischer Perspektive (1583–1626)

Hans Dieter Ölschleger
Ethnologie, Kolonialismus und die Konstruktion kollektiver Identität am Beispiel Mandschukuos

Günther Distelrath und Fu-Chong Heng
Die Planung des „Paradies auf Erden“. Japanische Wirtschaftspolitik in der Mandschurei

Sören Urbansky
Ein leerer Raum (nur) soweit das Auge reicht. Die Mandschurei in imperialen Raumvorstellungen

Gerhard Krebs
Japans Judenpolitik in der Mandschurei

Ulrich Flick
One Nation, Different Histories. The First Generation of History Textbooks in Manchuria after the Founding of Manchukuo 1932

Zu den Autoren

図書に貢献している教員